07.06.2009

Mädchen können gleich gut rechnen

Der heutigen SonntagsZeitung ist zu entnehmen, dass gemäss einer Studie aus den USA die Rechenleistung mit dem Geschlecht nichts zu tun hat. Geschlechtsspezifische Differenzen würden allein auf unterschiedliche Ausbildung und Förderung von Knaben und Mädchen zurück gehen.

Hoch interessante Aussage, die ein Menschenbild zum Einstürzen bringen wird: Knaben sind besser in Mathematik, Mädchen besser in den sprachlichen Fertigkeiten. Es fehlt nur der Beweis für die Sprachqualität.

Warum dieses Vorurteil?
"Die Psychologin Petra Jelenec von der Friedrich-Schiller-Universität untersuchte das stereotype Denken. Sie führt die Ursache für das Klischee auf die unbewusste Beeinflussung durch Umwelt, Lehrer und Eltern zurück." (http://www.focus.de/schule/lernen/forschung/lernforschung-maedchen-rechnen-so-gut-wie-jungs_aid_320070.html)
"
Kürzlich wurde eine Studie präsentiert, in der die Schuld dafür vor allem dem Schulunterricht gegeben wurde: Mädchen würden mehr für Anpassung und unauffälligen Fleiß gelobt, Burschen hingegen mehr gefordert." (http://science.orf.at/science/news/151651)

Affaire à suivre...

Keine Kommentare:

Blog-Archiv