07.10.2009

Zukunft Bildung Schweiz

Der Bericht der Akademien der Wissenschaften Schweiz liegt vor.
Hoch interessante, wegweisende und grundlegende Befunde!
Auszüge, die keines weiteren Kommentars bedürfen:

Was angestrebt wird:
Oberstes Ziel des Schweizer Bildungssystems 2030 ist es, die Bedingungen für die Entwicklung zukunftsfähiger Persönlichkeiten bereitzustellen, die in einer Wissensgesellschaft über genügend Laienkompetenz verfügen, ihre Staatsbürgerschaft
basisdemokratisch aktiv wahrzunehmen. (32)

Der wesentliche Aspekt der Bildung ist nicht länger nur die Vermittlung von Wissen. Vielmehr wurde diese verstärkt auf das Erlernen von Kompetenzen ausgerichtet: Im Sinne des Humanvermögens strebt die Bildung die emotionale, psychische, soziale, kognitive und moralische Befähigung der Individuen an, das Neue in den Horizont des Bekannten zu integrieren. Bildung wird als ein nicht abgeschlossener Prozess verstanden, welcher den Kenntnis- und Wissenserwerb sowie den Aufbau stabiler Orientierung in einem strukturierten Umfeld gestattet, einem Umfeld, das die Chance bietet, Kenntnisse im Verhältnis zu anderen Kenntnissen zu sortieren, zu hierarchisieren und einzuordnen. (15)


Wie es (noch immer) ist:
Auf praktisch allen Ebenen des Bildungswesens dominiert eine stark am Wissensvermittlungsmodell orientierte Lehr- und Lernkultur. Die Lerninhalte sind zumeist nach Massgabe fachlicher Kriterien und eines disziplinären Wissenskanons aus
dem 19. Jahrhundert in fachlich festgefügten Einheiten verortet und gegliedert. Die Logik der Wissensproduktion und des Wissenserwerbs wird dagegen kaum berücksichtigt. Solche curricularen Strukturen taugen mehr als organisatorisches Gerüst zur administrativen Verwaltung von Bildungseinrichtungen als zu einer nachhaltig selbstmotivierenden und -gesteuerten Lernorganisation, wie sie von der Lernforschung
gefordert wird. Sie behindern jedenfalls ein auf allen Bildungsstufen, wenn nicht ausschliesslich, so doch in unterschiedlichen Anteilen wünschenswertes fall- und problembasiertes Projektlernen und Projektstudium. (25)

Keine Kommentare:

Blog-Archiv