14.05.2011

Jeremy Rifkin über den Menschen...

Sechs Minuten Nachdenken mit JR über uns Menschen als empathische Wesen. Die Denksportaufgabe sei auch gleich mitgegeben: Was könnte/müsste das bedeuten für unser Schulsystem, die Lehrpläne und Bildungsziele? (Umso mehr, als wir ja diejenige Generation sind, die die Zukunft der Generation(en), die nach uns kommen, verbraucht - wir also in keinster Weise empathisch sind gegenüber der Generation nach uns... - wie Harald Welzer zu Recht bemerkt.
A propos Welzer: Sehr lohnende Lektüre - als kleine fundierte Einübung in angewandter Empathie vielleicht!? - bieten die beiden Artikel "Rettung der Welt - Was Sie sofort tun können" und "Wohlstand ohne Wachstum")

Keine Kommentare:

Blog-Archiv