22.06.2011

Blödmaschinen

Ja, richtig gelesen! Das Buch von Markus Metz und Georg Seesslen heisst tatsächlich so:
Blödmaschinen. Die Fabrikation der Stupidität. Suhrkamp 2011.
Es gibt einen Blog dazu, der auch von uns Leser/-innen bedient werden kann.

Klappentext:
"»Fernsehen macht dumm«, »Unser Bildungssystem produziert karrieristische Fachidioten«, »Der Kapitalismus braucht Konsumtrottel« – Wenn eine Gesellschaft auf das in ihr (zu Recht) grassierende Unbehagen an »allgemeiner Verblödung« statt mit handfesten Gegenmaßnahmen bevorzugt mit kulturpessimistischen Slogans und Verschwörungstheorien reagiert, wird klar, wie sehr sie sich bereits in ihrem Dummsein eingerichtet, es gar zum System erhoben hat. Markus Metz und Georg Seeßlen analysieren die Mechanismen, mit denen Dummheit heute produziert wird, nebst den fatalen Strategien, mit denen die meisten Individuen sie »bewältigen« und dadurch noch verstärken. Wer sich der Dynamik der »Blöd-Maschinen« nicht blind oder – noch schlimmer – sehend ergeben möchte, muß ihre Strukturen begreifen. Nur so entsteht die Chance, sie zu zerschlagen."

Ein rund 800seitiges Werk, das erfrischt, in welchem ich gerne (weiter)lese, das so vieles aufgreift, was ich selber an Fragen und Beobachtungen habe, das die eigenen Gedanken lüftet, anregt und überdies unakademisch-spannend zu lesen ist (es findet sich keine einzige Fussnote!). Denn ich halte dafür, dass auch im Bildungs- und Coachingbereich Tätige sich immer wieder vertieft mit gesamtgesellschaftlich relevanten Phänomenen beschäftigen!
Als Appetizer vielleicht - zB. - dies:
"Zivilisation ist das gegenseitige Abdämpfen von Denken und der Strafe, die es dafür setzen soll." (9)
"Das Wesen der Blödmaschine ist es, nicht nur die Kultur, sondern das Leben selbst in Unterhaltung zu verwandeln." (57)

Eine Buchkritik findet sich hier.
Also dann: Auf in die Buchhandlung!

Keine Kommentare:

Blog-Archiv