02.04.2013

Vom kreativen Chaos zum PLN


Man sieht unschwer: Früher war alles genau gleich wie heute, nur ganz anders.
In der Tat: Wann habe ich zum letzten Mal meinen eleganten, teuren Füller – ein Geschenk! – aufgeschraubt? Wann an einem Globus gedreht? Wann einen Kabeltelefonhörer in der Hand gehalten? Post-It, Leim und Schere, Fotos und Pinnwand sind noch, ebenso Papier und Bleistift (meistens, wenn ich etwas zeichnerisch erfassen will), aber der Gerätschaften sind deutlich weniger geworden, dafür der Bildschirme mehr.
Bedeutet das, dass ich mit der Zeit gehe? Oder dass ich bequemer geworden bin? Ich weiss es nicht. Was ich aber weiss: dass ich die kreative Unordnung von früher auf meinem Schreibtisch manchmal ein bisschen vermisse. Dafür habe ich jetzt ein PLN, ein Personal Learning Network.


Keine Kommentare:

Blog-Archiv